bund1

Loudness und wie man damit umgehen könnte :-)

Die Loudness Diskusionen gehen ja schon Jahre lang...
Das für und wieder ist alle mal berechtigt und nachvollziehbar.
Aber,
mit jedem Lebensjahr senkt sich beim Menschen die Hörempfindlichkeit, vor allem in den Höhen.
Da kann man diskutieren wie man will.
Das vorhanden sein von Bass- und Höhenreglern wird auch immer bestrafend geurteilt.
Wieso eigendlich?
In einem erste Klasse Restaurant kann man auch sein Essen
noch individuell nach würzen.

Warum sollte das nicht auch für sehr gute Verstärker gelten ?

Grundsätzlich unterscheide ich Hörgewohnheiten in
kräftig laut, und
gemäßigte Zimmerlautstärke in der man sich noch unterhalten, oder
eine Zeitung lesen kann.
Ein "Badewannenfilter" hätte dieses Verhalten für Zimmerlautstärke.

Loudness-Badewannenfilter-kl
In normaler Zimmerlautstärke möchte ich ein wenig mehr Bass und Höhen haben.
Wobei die Betonung auf "ein wenig" liegt.
Eine normale
Loudness Schaltung wäre mir zu viel des Guten. Deswegen war mir
immer die Yamaha Lösung mit der regelbaren Loudness immer willkommen.

Loudness_Yamaha_kl

Eine feste Loudness Schaltung kann dann so aussehen:
loudness
Man muss es ja nicht jedem auf die Nase binden,
dass man eine
Loudness aktive hat....:-)
Als Zimmerlautstärke Hörer,
bin ich der Meinung , dass wenn man den Wirkungsfaktor nicht zu stark
eingestellt hat, man mit dieser Lösung sehr schön und gediegen Musik
genüsslich in sich auf nehmen kann :-).
Wie das Salz in der Suppe :-)

Hier noch eine aktive Loudness Reglung.

Bildschirmfoto 2012-11-04 um 11.13.33

Es wird keine Garantie für die hier aufgezeigten Darstellungen gegeben !!!